Jake Hughes | Formula E

Treten Sie der Formel E bei

Melden Sie sich an oder erstellen Sie Ihr Formel-E-Konto

Die Anmeldung ist schnell, einfach und kostenlos

Sie erhalten Zugriff auf:

  • Helmet

    Nachricht. Analyse. Exklusive Funktionen

  • Schedule

    Prioritätsbuchung. Frühbucherpreise

  • Trophy

    Wettbewerbe. Rabatte. Erfahrungen

  • Podium

    Vorhersagen. Abstimmung. Gewinnen

GB
Sam
Bird
Teamkollege
Great Britain
  • Geburtsdatum
    30/05/1994 (30)
  • Geburtsort
    Birmingham
  • Erstes Rennen
    2023 Hankook Mexico City E-Prix

SEASON 2023-2024 Statistiken

  • Punktestand
    10th
  • Siege
  • Podiumsplätze
5

Der in Birmingham in England geborene Hughes stieg schnell im Motorsport auf, nachdem er 2010 seine Rennkarriere als professioneller Go-Kart-Racer im Alter von 16 Jahren eher spät begonnen hatte.

Nach nur zwei Jahren in der Go-Kart-Szene wechselte er zu Formel-Einsitzern in einer Reihe von Rennen in der Formula Renault, bevor er 2013 als Vollzeit-Fahrer für die allererste Saison der BRDC Formula 4 Championship verpflichtet wurde. Mit einer beeindruckenden Leistung von vier Siegen und sechs Podiumsplätzen gewann Hughes die Meisterschaftstrophäe.

Während seiner nächsten beiden Saisons in der Formula Renault gelangen Hughes weitere Siege, und er wurde in den verschiedenen Disziplinen der Rennserie konsistent zum Titelanwärter, was schließlich in einem zweiten Platz in der Formula Renault 2.0 Alps 2015 gipfelte.

Daraufhin wechselte er in die Formel 3 und startete in verschiedenen Ligen, darunter die FIA Formel 3, die GP3 und die FIA F3 Europameisterschaft, wobei er den Titelgewinn in der F3 Asia nur ganz knapp verpasste, obwohl er in jedem Rennen angetreten war und insgesamt neun Siege eingefahren hatte.

Seit 2020 fährt Hughes in der FIA Formel 2 Meisterschaft und trägt die Mitverantwortung für den Simulator des Mercedes-AMG Petronas F1 Teams.

Der gelegentliche Podcaster sammelte Formel-E-Erfahrung im Rahmen seiner Simulator-Rolle für Mercedes F1, da seine Tätigkeit als Test- und Reserve-Fahrer auch das erfolgreiche Mercedes-EQ Team sowie das ROKiT Venturi Racing Team umfasst. Hughes nahm auch beim Rookie-Test in Marrakesch im Jahr 2020 teil und erzielte die siebtbeste Zeit in einer schwierigen Teilnehmer-Aufstellung, die auch die aktuellen Rennsieger und künftigen Gegner Nick Cassidy und Norman Nato beinhaltete.

Hughes wird Vollzeit-Fahrer für das NEOM McLaren Formel E Team, um das legendäre britische Racing-Team aus seinem Heimatland bei dessen Debüt zum Beginn der Gen3-Ära zu unterstützen.