14 Aug 21

Dennis zum zweiten Mal mit der schnellsten Rundenzeit beim 2. Freien Training

Jake Dennis (BMW i Andretti Motorsport) steht zum zweiten Mal hintereinander an der Spitze der Zeitliste beim 2. Freien Training im Vorfeld des 14. Rennens beim BMW i Berlin E-Prix, präsentiert von CBMM Niobium, nachdem er in der ersten Trainingseinheit des Wochenendes am Freitagnachmittag ebenfalls die Nase vorn gehabt hatte.

BMW i Andretti Motorsport Fahrer Jake Dennis erreichte zum zweiten Mal die Bestzeit im 2. Freien Training vor dem Qualifying für das 14. Rennen beim BMW i Berlin E-Prix, präsentiert von CBMM Niobium, nachdem der Brite bereits in der ersten Trainingseinheit für das Event am Freitagnachmittag am schnellsten war.

Der 26-Jährige unterzeichnete einen neuen Vertrag bei Andretti, kurz bevor das Rennwochenende begann, und der Rookie-Fahrer gehört zu den Top-Anwärtern für den Weltmeistertitel in der Fahrerwertung, nur 14 Punkte hinter dem Spitzenreiter Nyck de Vries (Mercedes-EQ), der im 2. Freien Training die drittschnellste Rundenzeit aufnahm.

IHRE STIMME ZÄHLT! Geben Sie Ihrem Lieblingsfahrer einen Energieschub mit FANBOOST

Auch Lucas di Grassi ist nach wie vor einer der Top-Titelanwärter, und Audi will genau wie BMW seine vorerst letzte Formula E Saison mit einem Spitzenergebnis beenden. Der Champion der Saison 2016/17 erreichte die zweitschnellste Rundenzeit in der Trainingseinheit, allerdings mit 0,154 Sekunden Rückstand.

Robin Frijns (Envision Virgin Racing) wurde Vierter, Porsche Fahrer Pascal Wehrlein Fünfter und der BMW-Teamkollege von Dennis, Maximilian Günther – der in der vorangegangenen Saison hier in Berlin siegte – Sechster.

SO KÖNNEN SIE DABEI SEIN: Wo und wie Sie jede Sekunde der 7. Saison mitverfolgen können

In der Fahrerwertung steht es auch immer noch sehr knapp. Mit 18 Fahrern noch in der Titelauswahl ist schließlich auch gar nichts anderes zu erwarten, oder? Dreiundzwanzig der 24 Fahrer in der Startaufstellung hatten weniger als eine Sekunde Zeitabstand zueinander, und auch gestern war das gesamte Fahrerfeld ähnlich aufgestellt. 

Mehr als nur Rundenzeiten

Tatsächlich geht es beim Training um weit mehr als nur schnelle Rundenzeiten. Fahrer und Techniker arbeiten mit Hochdruck daran, vor dem Qualifying und dem darauffolgenden Rennen einen besseren Einblick in Aspekte wie Energiemanagement-Profile und Fahrzeug-Konfigurationen zu erhalten.

Neben dem Energiemanagement arbeiten die Teams während der Trainingseinheiten alles durch – ihre Systeme, Konfigurationen, FANBOOST und ANGRIFFSMODUS Einsätze und Startsequenzen, um zu gewährleisten, dass alles bereit ist, wenn es wirklich darauf ankommt.

TICKETS: Sichern Sie sich einen Platz in Berlin-Tempelhof für das Finale der 7. Saison

Deshalb ist es meist schwierig, ein klares Bild von den tatsächlichen Geschwindigkeiten zu bekommen, und es gibt noch viel Spielraum für Veränderungen beim Qualifying für das 14. Rennen beim BMW i Berlin E-Prix, präsentiert von CBMM Niobium, das um 10:00 Uhr beginnt, und für das Rennen selbst, das um 14:00 Uhr beginnt.

Der Held von Berlin

Verfolgen Sie alle Schlagzeilen, Zeitaufnahmen, Insider-Geschichten und Ergebnisse des BMW i Berlin E-Prix 2021, präsentiert von CBMM Niobium