09 Jan 20

Von Null aufs Podium – Porsches Weg in die ABB FIA Formel E Meisterschaft

Ernüchterung und Skepsis nach den unglücklich verlaufenden Pre-Season-Tests und riesige Freude und Erleichterung nach dem zweiten Platz im Auftaktrennen beim Diriyah E-Prix – die deutschen Neueinsteiger vom TAG Heuer Porsche Formel-E-Team haben in ihrer noch jungen Geschichte in der ABB FIA Formel E Meisterschaft bereits die ganze Bandbreite der Emotionen erlebt.

Die Video-Dokumentation „The Story of Porsche - Formula E #startfromzero“, die ab sofort auf dem Youtube-Kanal der ABB FIA Formel E zu sehen ist, lässt die Fans an diesen Emotionen teilhaben und gewährt neue, exklusive Einblicke ins Team.

Dabei wird deutlich, dass der Einstieg von Porsche in die Formel E für das gesamte Unternehmen eine Zeitenwende war: Eine der siegreichsten Marken im internationalen Motorsport wagt sich auf komplett neues Terrain und beginnt dafür noch einmal bei Null. Die Erfolge, die Porsche in seiner Motorsport-Geschichte gefeiert hat, bedeuten auch eine zusätzliche Bürde und erhöhen den Druck: „Porsche hat auf der Rennstrecke weltweit unzählige Erfolge erzielt, nicht zuletzt bei den legendären 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Entsprechend hoch ist der Anspruch, den wir an uns stellen“, erklärt Amiel Lindesay, Einsatzleiter des TAG Heuer Porsche Formel-E-Teams.

Wie es Porsche gelang, vor dem Hintergrund dieser Erwartungen, ein Formel-E-Team aufzubauen, zeigt der rund 26-minütige Film. Angefangen von der ersten Idee über die Entwicklung des brandneuen Porsche 99X Electric Rennwagens bis hin zum Renn-Debüt beim SAUDIA Diriyah E-Prix.

Die Zuschauer lernen Entwickler, Teamverantwortliche und natürlich auch die Piloten André Lotterer (GER) und Neel Jani (SUI) näher kennen. Was treibt sie an, was lässt sie an den gemeinsamen Erfolg glauben? André Lotterer erklärt seinen Entschluss, von DS Techeetah zu Neuling Porsche zu wechseln: „Die Entscheidung war nicht einfach. Aber vielleicht war es ein Schritt zurück, um vorwärts zu kommen.“

Das Premieren-Rennen in Diriyah mit seinen packenden Szenen bildet den Höhepunkt des Films. „Es war ein kleiner Traum, der wahr wurde. Wir haben uns so lange auf den Diriyah E-Prix vorbereitet. Die Fahrzeuge auf die Strecke zu bekommen und dann das erste Rennen mit einem zweiten Platz zu beenden, war ein großartiges Ergebnis“, sagt ein überglücklicher Amiel Lindesay.