04 Feb 20

GEN 2 EVO enthüllt: Formel E bereit für den Start in die die Zukunft!

Ab der Saison 2020/2021 erklimmt die ABB FIA Formel E Meisterschaft die nächsthöhere Stufe und wird erstmals als offizielle FIA-Weltmeisterschaft ausgetragen. Passend zu dieser epochalen Saison zündet auch das Einheitsfahrzeug der Formel E die nächste Stufe: als Gen2 EVO in futuristischem Design – noch dynamischer, noch progressiver. Die ABB FIA Formel E hat den Fans heute erste Bilder des weiterentwickelten Fahrzeugs präsentiert, das historische Bedeutung haben wird.

„Dieses Auto wird für immer in die Geschichtsbücher eingehen als das erste, das in der ABB FIA Formel E-Weltmeisterschaft angetreten ist. Ich möchte mich bei FIA Präsident Jean Todt und seinem Team dafür bedanken, dass diese Entwicklung Gestalt angenommen hat. Mit ihrem futuristischen Design präsentiert sich die Formel E einmal mehr als die Klasse für Innovationen, sowohl was den technologischen Fortschritt angeht als auch beim Design“, sagt Alejandro Agag, Gründer und Vorsitzender der Formel E.

Die konkreten Änderungen betreffen das gesamte Fahrzeug: Der Frontflügel ist zurückversetzt, was dem Boliden ein kompakteres Design verleiht. Die Radkästen fallen weg, so dass die Michelin Pilot Sport Allwetterreifen komplett frei sind. Besonders markant sind die aggressive Rückenflosse und der geschwungene Heckflügel.

„Der Gen2 ist bereits jetzt eines der auffälligsten Rennfahrzeuge auf der Strecke, und wie der Name schon sagt, ist der Gen2 EVO eine weitere Evolutionsstufe dieses markanten Designs. Wie schon bei der ersten Generation wurde die Karosserie des Gen2 EVO neu gestaltet, um den Look des Fahrzeugs noch schlanker und agiler zu machen“, erklärt Agag die Änderungen.


Todt: „Aufregender neuer Look“

FIA-Präsident Jean Todt ist begeistert vom neuen Fahrzeug. Dessen Aussehen passt für ihn perfekt zum Charakter der Formel E.

„Ich freue mich, dass wir beim Übergang zum Weltmeisterschafts-Status eine Weiterentwicklung des Gen2-Fahrzeugs – das Gen2 EVO Modell – mit einem aufregenden neuen Look sehen. Der progressive Ansatz hat schon zur Erweiterung des Starterfeldes und zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit beigetragen. Er macht die Serie immer stärker und ebnet den Weg für die Zukunft einer nachhaltigen städtischen Mobilität.“

Nach der heutigen Präsentation von computergenerierten Bildern des Gen 2 EVO wird das Fahrzeug am 3. März erstmals in der Realität zu sehen sein. Dann präsentiert die FIA das Auto an ihrem Stand auf dem Internationalen Automobilsalon in Genf.