17 Sep 19

Da Costa tritt dem Meisterschaftsteam DS Techeetah bei

Antonio Felix da Costa wird nach dem Austritt von Andre Lotterer neuer Teamkollege von Jean-Eric Vergne im frischgekürten Meisterschaftsteam DS Techeetah. 

Der routinierte ABB FIA Formula E Fahrer Antonio Felix da Costa wird Teamkollege des zweifachen Meisters Jean-Eric Vergne. Er vervollständigt somit die Fahreraufstellung des Teams für die Saison 2019/20. Der Wechsel folgt dem Austritt des portugiesischen Fahrers von BMW i Andretti Motorsport nach drei Saisons im Kader.
 
Als Andre Lotterer Anfang des Jahres das französisch-chinesische Meisterschaftsteam verließ, um sich dem Newcomer TAG Heuer Porsche Formula E Team anzuschließen, war es an der Zeit, den heißesten Platz im Motorsport zu besetzen. 


 
„Es ist sehr selten, die Möglichkeit zu bekommen, in einer so hart umkämpften Motorsportkategorie wie der Formula E einem Team beizutreten, das bereits zweimal die Meisterschaft gewonnen hat“, sagt da Costa. 

„Es war eine sehr schwere Entscheidung, meine derzeitige Position zu verlassen, aber es ist eine Gelegenheit, zu der ich einfach nicht nein sagen konnte. Ich freue mich sehr, mit Jean-Eric und allen bei DS Techeetah zu arbeiten.“

Da Costa, der bereits seit 2016 für Andretti fährt, beendete seine Debütsaison mit dem amerikanischen Team auf dem 20. Rang, bevor er am Ende der Saison 2017/18 auf den 15. Rang kletterte. Mit vollem BMW Rückhalt sicherte sich der Portugiese in seiner letzten Saison den sechsten Platz als bester Fahrer seiner Karriere.  
 
Trotz des sechsten Platzes in der Saison 2018/19 hatte da Costa einen vielversprechenden Start und holte sich beim Saisonauftakt in Saudi-Arabien einen längst überfälligen Sieg. Es folgten drei weitere Podiumsplätze, aber ein weiterer Gesamtsieg stellte sich als schwer erreichbar heraus.

„Es ist fantastisch, Antonio im Team zu haben. Er ist für uns alle ein guter Freund, und wir freuen uns alle darauf, ihn willkommen zu heißen und ihn in den gold-schwarzen Farben von DS Techeetah zu sehen“, erzählt Teamchef Mark Preston. 

„Er ist ein schneller Fahrer und eine hervorragende Ergänzung des Teams. Wir sind alle sehr gespannt, was Jean-Eric und Antonio in diesem Jahr auf den Strecken liefern werden.“

Der Druck auf den 28-jährigen portugiesischen Fahrer ist spürbar, da das Team 2020 den zweiten Titel holen möchte, während der amtierende Weltmeister Jean-Eric Vergne mit einem dritten Titel in der Serie Geschichte schreiben will.
 
„Ich möchte Antonio sehr herzlich begrüßen“, so Vergne. „Wir sind seit langer Zeit befreundet und wir waren in der Vergangenheit Teil desselben Motorsportprogramms. Es ist also großartig, wieder zusammenarbeiten zu können. Er ist eine echte Bereicherung für das Team.“
 

BMW gibt vollständige Fahreraufstellung vorerst nicht bekannt 

Bei BMW i Andretti Motorsport muss das deutsche Herstellerteam erst noch seinen zweiten Fahrer bekannt geben, nachdem das Team den Deutschen Max Günther Anfang des Monats verpflichtet hat.

Trotz des Last-Minute-Podiumplatzes von Sims im letzten Rennen in New York City hat das Team nicht bestätigt, dass der Engländer in der nächsten Saison im Team bleiben wird. Nachdem die Marke bekannt gegeben hatte, dass sie ihr Programm für die World Endurance Car Championship beenden wird (das sowohl da Costa als auch Sims absolviert haben), hat das Team die Möglichkeit, seine Herangehensweise und Fahreraufstellung in der Formula E zu überdenken. Nur wenige Monate vor dem Doppelfinale-Saisonauftakt am 22. und 23. November in Saudi-Arabien wird das Team in den kommenden Wochen eine Entscheidung treffen. Behalten Sie diesen Platz im Auge.   

Sehen Sie sich die aktuelle Team- und Fahreraufstellung für die Saison 2019/20 an.