03 Jun 19

Formula E TV gewinnt Best in Sports Media bei den Sports Business Awards

Haben Sie die Saison 2018/19 der ABB FIA Formula E Championship gern gesehen? Da sind Sie nicht alleine. Bei den diesjährigen Sports Business Awards hat die rein elektrische Serie in London den renommierten Preis Best in Sports Media erhalten. 

Mit dem weltweiten Debüt des radikal neuen Autos Gen2, des ANGRIFFSMODUS und der Echtzeit-Fahrertelemetrie erreichte die Serie in der Saison 2018/19 eine Rekordzahl an Zuschauern. Die Fans waren dabei, als sich 22 der weltbesten Fahrer und elf Teams Kopf an Kopf-Rennen auf den Straßen der fortschrittlichsten Städte der Welt lieferten.

In dieser Saison gab es bereits acht verschiedene Sieger aus sieben verschiedenen Teams in zehn Runden. Damit erreichte die Serie eine ganz neue Unvorhersehbarkeit. Die Formula E spricht eine große Bandbreite von Zuschauern an und wird, anders als traditionelle Formate, von einem jüngeren Publikum angenommen. 

„Wir sind stolz darauf, dass wir bei den Sports Business Awards dieses Jahr in der Kategorie ‘Best in Sports Media’ Gold gewonnen haben. Das zeigt, was für eine unglaubliche Saison wir in der neuen Ära der elektrischen Rennserie erlebt haben.“ sagte Ali Russell, Direktor für Geschäftsentwicklung der Formula E. 

„Die ABB FIA Formula E Championship ist weiterhin eine der größten Innovationen in der Welt des Motorsports, und es ist wichtig, dass wir unsere Fans über den derzeit revolutionärsten Sport im Fernsehen und auf digitalen Plattformen umfangreich informieren und unterhalten.“ 

Seit dem Eröffnungsrennen 2014 hat sich die Formula E zum am schnellsten wachsenden Sport der Welt entwickelt und im Laufe von fünf Saisons eine ganze Reihe bahnbrechender Entwicklungen eingeleitet. In der Saison 2018/19 feierte der ANGRIFFSMODUS seine Weltpremiere. Damit kann der Fahrer während des Rennens zusätzliche 25 kW Leistung erhalten, wenn er die Ideallinie verlässt. Seit dem ersten Einsatz beim Saisonauftakt in Saudi-Arabien hat der Power-Modus Strategien während der Rennen durcheinander gebracht und den Verlauf einiger Rennen der Saison beeinflusst. Neben dem ANGRIFFSMODUS war erstmals das radikal neue Gen2-Auto, das über mehr Leistung und die doppelte Speicherkapazität des Gen1-Autos verfügt, in der globalen Straßenrennen-Szene zu sehen. Außerdem gibt es die neue Echtzeit-Fahrertelemetrie, die den Stresspegel der Fahrer während des Rennens überträgt. 

„Es ist eine großartige Leistung und ein Beweis für unser gesamtes Team bei Aurora Media und North 1, dass Formula E TV diese wichtige Auszeichnung erhalten hat“, sagte Lawrence Duffy, Managing Director bei Aurora Media.

„Wir arbeiten seit dem ersten Rennen 2014 in Peking mit der ABB FIA Formula E Championship zusammen. Es war ein großes Vergnügen, die Serie auf ihrem Weg mit solch einem monumentalen Wachstum in Bekanntheit und bei der Fangemeinde zu begleiten. Wir freuen uns alle schon, auch in Zukunft weitere Innovationen für Formula E TV auf die Bildschirme zu bringen.“

Erleben Sie die ganze Action der Formula E zum Saisonausklang