09 Mrz 19

Rowland legt im ersten Training in Hongkong das Tempo vor

Der Rookie von Nissan e.dams, Oliver Rowland, führte das erste Training des Tages hier in Hongkong an, nachdem er eine Rundenzeit von 1: 09.283 Minuten vorgelegte - sieben Sekunden weniger als der Rundenrekord, den sein Teamkollege Sebastien Buemi 2017/18 aufgestellt hatte. Zweitschnellster war Andre Lotterer von DS Techeetah mit 1:09.653 s, gefolgt von seinem Teamkollegen Jean-Eric Vergne mit einer Zeit von 1:09.744 s.  

Am frühen Morgen begaben sich die Fahrer bei Schauern auf die regennasse Strecke und absolvierten die erste Session des HKT Hong Kong E-Prix 2019 mit Zeitmessung. Dabei mussten die Fahrer kämpfen, um die Autos auf der Strecke zu halten. Die Straßenmarkierungen, Kanaldeckel und die unebene Fahrbahn im Finanzdistrikt machen Hongkong zu „einer der anspruchsvollsten Rennstrecken", sagte der Führende der Meisterschaft, Mahindra Racing Fahrer Jerome d'Ambrosio.  

Schalten Sie ein und erleben Sie die ganze Action des HKT Hongkong E-Prix 2019