12 Jun 19

Die britische Regierung verpflichtet sich vor dem London E-Prix 2020, ihre Kohlenstoffemissionen auf Netto-Null zu bringen

Nach der Nachricht, dass die ABB FIA Formula E Championship zum Saisonfinale 2019/20 auf die Straßen von London zurückkehren wird, gab die britische Regierung Pläne bekannt, die Treibhausgasemissionen in Großbritannien bis 2050 auf nahezu Null zu senken.

Mit dem neuen Gen2-Auto vor der Tür hat die britische Regierung heute Pläne zur Reduzierung, Vermeidung und sogar zum Ausgleich von Emissionen in Verbindung mit Transport, Haushalten sowie der Landwirtschaft und Industrie bekannt gegeben. Das Ziel lautet, die Emissionen bis 2050 auf Netto-Null zu senken. Die ABB FIA Formula E Championship bereitet sich derweil darauf vor, in etwas mehr als einem Jahr zum Doppelfinale der Saison 2019/20 in die britische Hauptstadt zurückzukehren.

Der 2020 stattfindende London E-Prix soll dazu beitragen, den Übergang zur emissionsfreien Mobilität voranzutreiben. Vor diesem Hintergrund wird die Hauptstadt am 25. und 26. Juli als Bühne dienen, um das volle Potenzial von Elektroautos zur Bekämpfung des Klimawandels zu verdeutlichen.

Obwohl sich die britische Regierung bereits 2008 dazu verpflichtet hatte, die Emissionen um 80 % zu senken, hat sie ihr Ziel auf nahezu Null revidiert. Großbritannien ist die erste große Nation, die solche radikalen Pläne vorschlägt. 

Nach dem Eröffnungsrennen im Jahr 2014 hat die ABB FIA Formula E Championship auf der ganzen Welt Rennen ausgetragen, um emissionsarme, rein elektrische Verkehrsmittel im Herzen der fortschrittlichsten Städte der Welt zu fördern. 

Nun, da sich das Ende der Saison 2018/19 nähert, bereitet sich die Meisterschaft auf die sechste Saison 2019/20 vor, in der alle 24 Rennwagen und Fahrer auf den Straßen der Londoner Docklands um den Meistertitel kämpfen werden.

Registrieren Sie sich unten, um als erstes von Neuigkeiten zum London E-Prix 2020 zu hören. 

Registrieren Sie sich für den London E-Prix 2020

Erfahren Sie als erstes über Tickets und alle Neuigkeiten rund um den London E-Prix 2020