15 Feb 19

Stadtführer: Willkommen in Mexiko-Stadt

Zum vierten Mal in der Geschichte der ABB FIA Formula E Championship machen wir uns am Samstag, den 16. Februar, in Mexiko-Stadt bereit für heiß umkämpfte Fahrerduelle. Mit Grundmauern aus dem 14. Jahrhundert ist Mexiko-Stadt die älteste Hauptstadt auf dem amerikanischen Kontinent. Die hoch gelegene Stadt ist heute das Zentrum zentralamerikanischer Küche und kultureller Renaissance. Bevor am Samstag der Wahnsinn auf der Rennstrecke losgeht, haben wir einen praktischen Stadtführer für unsere Gastgeberstadt zusammengestellt. Das sollten Sie in Mexiko-Stadt nicht verpassen. 

Erleben Sie die ganze Action beim CBMM Niobium Mexico City E-Prix 2019

SEHENSWÜRDIGKEITEN 

Plaza de la Constitución (auch Zócalo genannt)

Der Zócalo (offiziell als Plaza de la Constitución bekannt) liegt im Herzen der Stadt und ist einer der größten öffentlichen Plätze der Welt. In der Mitte der großen gepflasterten Fläche findet sich eine einzige (ziemlich große) mexikanische Flagge. 

Lokalgeschichte im Templo Mayor

Nur wenige Meter von der Plaza de la Constitución (Zócalo) entfernt befindet sich eines der meist geschätzten aztekischen Artefakte der Stadt. Der Templo Mayor wurde 1978 freigelegt und war einst eine 40 m hohe Doppelpyramide, konzipiert als Denkmal für die aztekischen Götter und Stätte menschlicher Opfer. 

Torre Latinoamericana

Der Torre Latinoamericana (übersetzt „lateinamerikanischer Turm“) wurde zwischen 1949 und 1956 erbaut und ist der höchste Aussichtspunkt in Mexiko-Stadt. Mit einer Höhe von 182 m ist der Turm eines der bedeutendsten Wahrzeichen der Stadt. Er wird international als Meisterwerk der Ingenieurkunst und Architektur anerkannt, da er dem Erdbeben der Stärke 8,1 im Jahr 1985 standhielt, ohne dabei Schaden zu nehmen. 

Schlemmen auf dem Mercado de la Merced

In Mexiko-Stadt mangelt es nicht an Lebensmittelmärkten, aber der Mercado de la Merced ist einer der größten und besten, wenn es um lokale Küche geht. Jeder, vom Gewürz- bis hin zum Gemüsehändler und Fleischer, ist seit dem 17. Jahrhundert Schulter an Schulter im Handelszentrum der Stadt zu finden. Wählen Sie zwischen Tamales und Tortas: Im Mercado de la Merced finden Sie jede Menge Köstlichkeiten. 

Museo Frida Kahlo

Einst das Privathaus und Geburtsort der berühmtesten Künstlerin Mexikos, Frida Kahlo: Das von ihr geliebte und farbenfrohe Casa Azul ist heute ein Museum, das ihrem Leben gewidmet ist. Tausende von Besuchern pilgern jedes Jahr zu Kahlos Haus, das mit Küchenutensilien, Schmuck, Kleidung, Fotos und anderen Alltagsgegenständen der Künstlerin übersät ist. Dazwischen sehen Sie auch Kunst und eine Vielzahl vorspanischer Stücke sowie mexikanisches Kunsthandwerk.