03 Okt 18

Wir haben alle Einzelheiten zum Audi-Set-up der 5. Saison

Es ist zwar erst wenige Monate her, dass der Teamchef von Audi Sport Schaeffler, Allan McNish, die Trophäe der Teamwertung in New York City gen Himmel hob, doch der deutsche Hersteller enthüllte nun bereits seine Pläne für die 5. Saison der ABB FIA Formel E Meisterschaft. *Cut zur Szene von Allan McNish, wo er in einem schlecht gelaunten deutschen Quartier die Weltherrschaft plant.

Das Fahrerlineup wird wieder aus Daniel Abt und dem ehemaligen Champion Lucas di Grassi bestehen und Alan McNish wird darauf aus sein, auch in seinem zweiten Jahr als Teamchef die Leistung der vergangenen Saison zu wiederholen.

Di Grassi – einer der Favoriten in der Meisterschaft seit dem ersten Rennen im Jahr 2014 – verpasste letzte Saison knapp seinen zweiten Titel und belegte am Ende den zweiten Platz, 54 Punkte hinter Jean-Eric Vergne. Hätte die Saison nicht so desaströs angefangen (hauptsächlich aufgrund technischer Probleme), hätte der Brasilianer wohl Vergne im Titelkampf noch mehr in Bredouille bringen können. Nun gibt es ein neues Auto und neue Regeln, wird di Grassi es in der 5. Saison schaffen, seinen zweiten Titel zu holen. Seid dabei, um es herauszufinden.

Daniel Abt seinerseits wird sich wünschen, auf seine Leistung der letzten Saison aufbauen zu können, da er vier Podestplätze und sogar zwei Siege holen konnte – einer davon bei einem epischen Kampf bei seinem Heimrennen in Berlin. Abt beendete die Saison auf dem fünften Platz – lediglich drei Plätze hinter seinem Teamkollegen di Grassi -, nachdem er sich in New York City mit dem Brasilianer einen umstrittenen Kampf um den Sieg geliefert hatte. Macht euch also darauf gefasst, in der 5. Saison noch mehr Kämpfe zwischen den beiden Audi-Fahrern zu sehen, da der Wettkampf härter wird.

Wie steht es aber um das Auto? Audi hat bereits eine Saison lang als vollständiges Werks-Herstellerteam Erfahrung sammeln können und geht in der 5. Saison mit seinem brandneuen Gen2-Fahrzeug an den Start – dem Audi e-tron FE05. Die Motor-Generator-Einheit wurde zusammen mit dem technischen Partner des Teams, Schaeffler, entwickelt und Audi gibt an, dass sein Auto „noch effizienter“ sein wird als das Auto der letzten Saison.

Einzelteile hergestellt“, sagte Tristan Summerscale, Formula E Project Leader bei Audi. Der Antriebsstrang ist fast vollständig neu und die Marke erklärt, zehn Prozent an Gewicht weggenommen zu haben.

Das Auto ist nun von der FIA – dem Dachverband für Motorsport – homologiert worden, es können also (außer an der Software) keine Änderungen mehr vorgenommen werden. Nach den Tests in Valencia (16. bis 19. Oktober) werden die Autos nach Saudi-Arabien transportiert, wo die Saison am 15. Dezember in Ad Diriyya eröffnet wird.

Insgesamt werden vier Audi e-tron FE05 diese Saison an den Start gehen, da Virgin Racing eine Partnerschaft mit der deutschen Marke abgeschlossen hat. Der Konkurrenzkampf in der 5. Saison der ABB FIA Formel E Meisterschaft wird also schon härter.

Verpasst nichts von der Action - klickt hier für eure Tickets des 2018 SAUDIA Ad Diriyah E-Prix.