Stoffel

Vandoorne

#5

Mercedes-Benz EQ Formula E Team

Alle Ergebnisse

Rennen

18

Siege

0

Podiumsplätze

3

Machen Sie mit! Geben Sie VANDOORNE im nächsten Rennen einen Energieschub

Vandoorne startet nach einer erfolgreichen Debütsaison mit HWA Racelab seine zweite Saison in der ABB FIA Formula E Championship mit dem Mercedes-Benz EQ Team.

Der belgische Fahrer hat bereits eine beeindruckende Motorsportkarriere hingelegt. 2018 kam er mit HWA Racelab und viel Rennerfahrung zur rein elektrischen Straßenrennserie. Für die Saison 2019/20 wechselt Vandoorne zum Mercedes-Benz EQ Formula E Team. 

Vandoorne startete seine Rennfahrerkarriere im Alter von sechs Jahren, als er begann, an Kart-Meisterschaften teilzunehmen. Nach mehreren Siegen gelang ihm der Durchbruch, als er in der KF2-Saison 2008 in Belgien den Meisterschaftstitel holte.

Im darauffolgenden Jahr startete Vandoorne mit seiner internationalen Rennkarriere durch, bevor er schließlich 2010 am F4 Eurocup teilnahm und gleich in seinem Debütjahr gewann. Im Jahr 2013 wurde der belgische Fahrer in das Nachwuchsfahrerprogramm von McLaren aufgenommen und 2014 schließlich von McLaren Mercedes als offizieller Reservefahrer vorgestellt. Neben seiner Rolle in der Formel 1 fuhr Vandoorne auch in der GP2-Serie für das französische Team ART Grand Prix. Nach einer erfolgreichen ersten Saison mit dem Team gewann er im zweiten Anlauf die Meisterschaft. Ein Jahr später trat Vandoorne als Ersatz für den verletzten zweifachen Weltmeister Fernando Alonso an und gab beim Grand Prix von Bahrain 2016 sein Debüt in der Formel 1. Gleich bei seinem allerersten Einsatz landete er auf dem Podium.

In den vergangenen beiden Formel 1 Saisons (2017 und 2018) startete er weiterhin für McLaren, bevor er im Oktober 2018 zu HWA Racelab wechselte. Er und DTM-Champion Gary Paffett fuhren im ersten Jahr für dieses Team, das erstmals an der Meisterschaft im rein elektrischen Straßenrennen teilnahm. Mit dem Wechsel von HWA zum Mercedes-Benz Werksteam ist Vandoorne ab sofort Partner von Neuling Nyck de Vries im Kampf um den Titel im Silver Arrow 01.  

More Profiles