Nyck

De Vries

#17

Mercedes-Benz EQ Formula E Team

Alle Ergebnisse

Rennen

5

Siege

0

Podiumsplätze

0

Neben Stoffel Vandoorne steigt der junge Fahrer Nyck de Vries in das Mercedes-Benz EQ Formula E Team ein.

Schon in jungen Jahren begann de Vries sein Motorsportabenteuer. Er hat im Kartsport seine ersten Erfahrungen gesammelt. Nachdem er 2010 und 2011 hintereinander die Kartweltmeisterschaft gewonnen hatte, stieg de Vries mit Formula Renault 2.0 auf das Formel-Rennen um. 

Der aus Sneek stammende Niederländer setzte seine Siege fort. Er erreichte Meisterschaftstitel in der Formula Renault 2.0 Alps und im Formula Renault 2.0 Eurocup 2014. Im darauffolgenden Jahr fuhr er in der Formula Renault 3.5 Serie als Dritter und gewann das letzte Rennen.

De Vries schaffte 2016 mit dem ART Grand Prix Team den Sprung in die GP3. In einer talentierten Fahreraufstellung beendete der Niederländer das Jahr als Sechster mit zwei Siegen.

De Vries begann seine Formel-Rennkarriere 2017 mit dem Einstieg in die Formel 2, indem er zuerst für Rapax und anschließend für Racing Engineering fuhr. Er feierte seinen ersten Sieg in Monaco und beendete sein Debütjahr als Siebter. Für 2018 wechselte de Vries zu Prema Racing und setzte seine Aufwärtskurve in der Formel-1-Supportserie mit drei Siegen fort. Er beendete das Jahr auf dem vierten Platz.

Nach der Wiedervereinigung mit dem ART Grand Prix Team für die Formel-2-Saison 2019 schnitt de Vries während der gesamten Saison gut ab. Im selben Jahr wagte er sich aus dem Formelsport heraus, als er sich der World Endurance Championship-Aufstellung für das Racing Team Nederland anschloss.

Kurz vor Beginn der Saison 2019/20 sammelte Nyck de Vries Erfahrungen bei Mercedes-Benz, als er für die legendäre Marke als Testfahrer die Aufgaben am F1-Simulator übernahm. Diese Rolle führte zu einem Test im Silver Arrow 01, der sich zu einem Vollzeitjob im deutschen Team entwickelte, als es sich auf sein Debütjahr als Werksteam in der rein elektrischen Rennserie vorbereitete.

Bevor de Vries zum Vollzeitfahrer im Mercedes-Benz EQ Formula E Team ernannt wurde, absolvierte er Tests mit Audi, NIO und Envision Virgin Racing. Er kämpft neben seinem Teamkollegen Stoffel Vandoorne um den Meisterschaftstitel von 2019/20.

Weitere Profile