Mitch

Evans

#20

Alle Ergebnisse

Rennen

63

Siege

2

Podiumsplätze

11

Seien Sie dabei. Geben Sie EVANS einen Energieschub im nächsten Rennen

Der neuseeländische Rennfahrer Mitch Evans, der im Vorfeld seiner Debüt-Saison von Jaguar Racing verpflichtet worden war, bleibt in seiner fünften Saison in der ABB FIA Formula E Weltmeisterschaft dem legendären britischen Motorsport-Team treu. Seine Leistungen in der 6. Saison waren sehr vielversprechend, und in der Saison 2020/21 wird er sicherlich darauf hinarbeiten, noch einen Schritt weiter zu gehen.

Evans startete seine Motorsport-Karriere bereits im Alter von sechs Jahren im Go-Kart-Sport und gewann im Alter von 16 Jahren den NZ Grand Prix. Der junge Rennpilot, der vom erfahrenen Rennfahrer Mark Webber gecoacht wurde, gewann 2012 den GP3-Titel. Im Jahr 2013 wechselte er zur GP2 und wurde mit 18 Jahren, noch als Rookie-Fahrer, der jüngste Fahrer auf dem Podium in der Geschichte der GP2 nach seiner Drittplatzierung in Sepang in Malaysia.

Der neuseeländische Fahrer, der seine Laufbahn im rein elektrischen Rennsport als Fahrer für Panasonic Jaguar Racing in dessen Debüt-Saison im Jahr 2016 begann, beendete in seiner ersten Saison das Rennen in Mexiko mit einem guten vierten Platz. Evans blieb für eine zweite Saison (2017/18) im Team und zeigte eine Reihe vielversprechender Leistungen, darunter den ersten Podiumsplatz von Jaguar in Hongkong und eine Julius Bär Pole Position in Zürich. Obwohl er in dieser Saison keinen Sieg einfahren konnte, übertraf Evans seinen Teamkollegen Nelson Piquet Jr. und beendete die Saison zwei Plätze über dem Brasilianer auf Platz Sechs in der Gesamtwertung.

Für die Saison 2018/19 blieb Evans neben Piquet Jr. im britischen Racing-Team. Mit dem Jaguar I-Type 3 Gen2-Auto sicherte der neuseeländische Rennpilot sowohl seinen als auch Jaguars ersten Formula E Sieg in Rom. Evans war in der Finalrunde in New York City einer von acht Fahrern mit einer Chance auf den Titel. Nach einer Kollision mit Audi-Fahrer Lucas di Grassi im letzten Rennen konnte er das Jahr jedoch lediglich als Fünfter beenden.

Nun fährt Evans in seiner dritten Saison für Panasonic Jaguar Racing neben dem britischen Rookie-Fahrer James Calado. Die beiden bestreiten am Steuer des neuen I-Type 4 der britischen Marke den Kampf um den Formula E Titel 2019/20.

Evans erholte sich von einem schwachen Start beim ersten Doppelrennen in Diriyah und wurde in der Saison 2019/20 ein früher Titelanwärter. Der neuseeländische Fahrer stand in Santiago nach einem überragenden Sieg in Mexiko-Stadt auf dem Podium und arbeitete sich trotz seines schlechten Ergebnisses beim Qualifying in Marrakesch vom Ende der Startaufstellung bis auf Platz Sechs vor.

Als die Saison mit sechs Rennen in Berlin wieder begann, nachdem die Rennen aufgrund der Coronavirus-Pandemie unterbrochen worden waren, konnten Evans und Jaguar ihre frühere Form leider nicht beibehalten und fielen in der Endwertung deutlich zurück.

Evans fährt für eine fünfte Saison für das Team und wird versuchen, seine gute Form vom Beginn der vorangegangenen Saison wiederzuerlangen. Der Neuseeländer startet neben Sam Bird in der ABB FIA Formula E Weltmeisterschaft 2020/21, womit zwei sehr erfolgreiche Formula E Stars in einem der stärksten Fahrerteams im gesamten Fahrerfeld zusammenkommen.

Mitch Evans gegen die Briten 2018

Mitch Evans von Panasonic Jaguar Racing tritt bei den Brit Awards 2018 bei rFactor 2 gegen berühmte Persönlichkeiten an.

WEITERE PROFILE