Alle Ergebnisse

Rennen

63

Siege

4

Podiumsplätze

14

Jaguar Racing ist seit der 3. Saison Teil der ABB FIA Formula E Weltmeisterschaft und startet seine vierte Saison in der Rennserie mit dem neuen Jaguar I-Type 5 Gen2-Auto, das vom kürzlich verpflichteten Sam Bird sowie dem Team-Veteranen Mitch Evans gefahren wird.

Mit einer langen Geschichte im Motorsport, die bis ins Jahr 1948 zurückreicht, hat der britische Hersteller mit dem Einstieg in die Formula E im Jahr 2016 sein Motorsport-Programm wieder aufgelegt, um seine Palette von Elektrofahrzeugen zu präsentieren. 

Für die Premierensaison in der Meisterschaft nahm das Team Adam Caroll und den Neuseeländer Mitch Evans unter Vertrag. Nach einer schwierigen Saison landete das Team im hinteren Teil des Feldes und erzielte in den 12 Rennen nur 27 Punkte. Für seine zweite Saison verpflichtete das Team den ersten ABB FIA Formula E Champion Nelson Piquet Jr. neben seinem Partner Mitch Evans, der nach seinem beeindruckenden Formula E Debüt eine zweite Saison im Team blieb. Nach dem sechsten Platz in der Saison 2017/18 konnte das Team seinen Stand in der Rennserie verbessern, jedoch noch kein Rennen gewinnen. Zur Halbzeit der Saison 2018/19 holte Evans nach einem harten Kampf mit Andre Lotterer von DS Techeetah jedoch einen beeindruckenden ersten Sieg für das Team in Rom. Vor dem Sieg hatte sich Nelson Piquet Jr. vom Team getrennt, während der britische Fahrer Alex Lynn verpflichtet wurde, um seinen Platz einzunehmen und für den Rest der Saison an der Seite von Evans zu fahren.   

Jetzt, da der britische Autohersteller über drei Jahre lang von der Formula E gelernt hat, bringt er sein Elektrofahrzeug-Wissen in der Praxis zum Einsatz für sein erstes EF, den Jaguar I-Pace. Nach dem ersten Auftritt des Autos beim Mexiko-Stadt E-Prix 2017 mit dem Fahrer Mitch Evans tragen die Bemühungen des Teams in der Rennserie weiterhin dazu bei, die neueste Technologie zu testen, weiterzuentwickeln und zu verfeinern, und schließlich für die nächste Generation rein elektrischer Autos von Jaguar einsatzfähig zu machen. Kurz nach der Vorstellung des Autos feierte die erste offizielle Formula E Support-Rennserie, die Jaguar I-Pace eTrophy, ihr Debüt auf den Straßen von Saudi-Arabien mit dem Beginn seiner ersten Saison, die parallel zur Formula E Saison 2018/19 in New York City endete.      

Das britische Team, das nun in seine vierte Formula E Saison startet, verlässt sich auf Mitch Evans und den britischen Fahrer James Calado, die am Steuer des Jaguar I-Type 4 Gen2-Autos sitzen werden. Evans bewies in der wettbewerbsintensivsten Startaufstellung im Motorsport gleich zu Beginn der Saison Jaguars Stärke und sicherte sich in Santiago die Julius Bär Pole Position, gefolgt von einem überragenden Sieg in Mexiko-Stadt. Beim Sechs-Rennen-Saison-Finale in Berlin ließ die Stärke des britischen Teams jedoch nach, und es fiel in der Teamwertung auf den siebten Platz zurück.

Jaguar Racing nimmt seinen Platz in der Startaufstellung für die ABB FIA Formula E Weltmeisterschaft 2020/21 ein und macht nach wie vor einen sehr starken Eindruck. Evans fährt jetzt an der Seite von Formula E Top-Fahrer Sam Bird.

Fahreraufstellung

Seien Sie dabei. Geben Sie Ihrem Jaguar Racing Team-Favoriten einen zusätzlichen Energieschub im Rennen.