AVALANCHE ANDRETTI FORMEL E AVALANCHE ANDRETTI FORMEL E

Indianapolis, USA

AVALANCHE ANDRETTI FORMEL E
Season 2021/22 Stats
Standing

6th

Siege

1

Podiumsplätze

4

Reserve Driver

David Beckmann

Principal

Roger Griffiths

Powertrain

BMW iFE.21

All Time Stats

Races Entered

100

Wins

8

Podiums

21

Championship Points

807

Titles Won

0

Highest Championship Finish

5(x2)

Highest Race Finish

1(x8)

Fastest Laps

5

Pole Positions

10

Biografie

Das Andretti Formula E Team startet in seine vierte Saison in der ABB FIA Formula E Weltmeisterschaft mit einem neuen Titelpartner – Avalanche. Für die 8. Saison ist Jake Dennis zurück, begleitet vom neuen amerikanischen Fahrer Oliver Askew.

Das Team begründete eine Partnerschaft mit BMW – einem festen Bestandteil der Formula E, von den Anfangstagen der Meisterschaft bis zum Ende der 7. Saison. Neben seiner Funktion als Bereitsteller der gesamten Flotte von Safety Cars und offiziellen Dienstwagen wurde der deutsche Autogigant im Vorfeld der Saison 2018/19, nach dem Zusammenschluss mit dem Andretti Formula E Team, zum vollständigen Hersteller-Werksteam.

Während der Saison 2017/18, bei der sich Antonio Felix da Costa beim ersten Saisonrennen in Hongkong mit dem sechsten Platz das beste Ergebnis im Team sicherte, leistete BMW technische Unterstützung für das Andretti Team. Trotz des vielversprechenden Starts beendete das Team die Meisterschaft mit nur 24 Punkten auf dem letzten Platz. Das Team, das im Vorfeld der Saison 2018/19 zum reinen Hersteller-Werksteam wurde, ging mit da Costa und dem Newcomer Alex Sims sowie seinem neuen Gen2-Auto, dem BMW iFE.18, an den Start.

Sowohl das Team als auch der Rennwagen feierten ihr Debüt im Vorfeld des Eröffnungsrennens der Saison 2018/19 während der vorsaisonalen Tests in Valencia. Am Steuer saßen dabei Antonio de Felix Costa und Alexander Sims. BMW beendete seine erste Saison als Werksteam mit einem fünften Platz und nahm den ehemaligen Dragon Fahrer Maximilian Günther für die Saison 2019/20 unter Vertrag. Auch Alex Sims wurde für eine zweite Saison verpflichtet.

Günther überholte Sims in der Fahrerwertung und wurde Neunter, mit Siegen in Santiago und beim 8. Rennen in Berlin-Tempelhof. Der Deutsche wurde viermal disqualifiziert – darunter ein Verlust eines Podiumsplatzes in Berlin wegen Überholens, während das Safety-Car auf der Strecke war – und fiel deshalb in der Fahrerwertung zurück. Sims beendete die Saison und seine Zeit bei BMW auf dem 13. Platz.

Das Team schrammte in der 7. Saison nur ganz knapp an der Spitzenposition vorbei. Rookie-Fahrer Jake Dennis war zweifellos einer der Star-Fahrer der Saison und überstrahlte sogar einen weiteren jungen Teufelskerl – seinen Teamkollegen Günther – mit seinem Sieg in Valencia, wo der Brite dank seines hervorragenden Energiemanagements entgegen aller Erwartungen alle Rivalen hinter sich ließ, woraufhin er dann sogar noch einen weiteren Sieg auf heimischem Boden in London folgen ließ.

Im letzten Rennen musste er den Kampf um den Meistertitel jedoch aufgrund einer technischen Panne abrupt aufgeben. Wäre das nicht passiert, hätte er es durchaus schaffen können, Nyck de Vries vom ersten Platz zu verdrängen. Die Drittplatzierung war trotzdem wirklich beeindruckend, und BMW i verabschiedet sich vorerst aus der Formula E in dem Stil, den wir seit langem vom Team gewohnt sind – mit dem noch frischen Geschmack des Moet & Chandon Siegeschampagners noch frisch auf den Lippen.

Dennis ist wieder zurück und wird in der 8. Saison den Spitzenplatz klar im Visier haben, unterstützt vom aus der IndyCar-Szene stammenden Amerikaner Oliver Askew, der stolz die Flagge für das Team aus den USA trägt.

Season Records

Year

Team

Season Poles

Podiums

Wins

Season Best Finish

2020/21

AVALANCHE ANDRETTI FORMEL E

1

3

3

1 (x3)

2019/20

AVALANCHE ANDRETTI FORMEL E

2

4

3

1 (x3)

2018/19

AVALANCHE ANDRETTI FORMEL E

2

5

1

1 (x1)

2017/18

AVALANCHE ANDRETTI FORMEL E

0

0

0

6 (x1)

2016/17

AVALANCHE ANDRETTI FORMEL E

0

0

0

5 (x1)

2015/16

AVALANCHE ANDRETTI FORMEL E

0

1

0

3 (x1)

2014/15

AVALANCHE ANDRETTI FORMEL E

3

4

0

2 (x3)